Zucchinipesto

Es lässt sich ja aus so ziemlich allem ein Pesto machen, gleich wie sich aus fast allem ein Burger kreieren lässt. Mit dem Pesto finde ich das allerdings deutlich schwieriger, weil Gewürze nicht soviel abfedern können wie beim Burger. Ein reines Pesto aus Zucchini konnte mich daher nie so richtig begeistern. Glücklichweise ist die Zucchini aber nicht alleine, sondern erlebt flankiert von Petersilie eine prima Entwicklung zu einem Pesto. Passt gut zu Pasta oder gleich aufs Brot.

zuch.jpg
Pesto, Zucchini, Zitrone

Für Vier


Für das Pesto

  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft ½ Zitrone
  • Olivenöl
  • ½ Bund Petersilie

Zubereitung

  1. Die Zucchini waschen, halbieren und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 180°C etwa 15 Minuten backen, bis sie weich werden.
  2. Anschließend die Zucchini grob schneiden und in einen Pürierbecher geben, die geschälte Knoblauchzehe und den Zitronensaft hinzufügen und pürieren.
  3. Nach belieben Petersilie hinzufügen und mit pürieren.
  4. Dann mit Salz und Pfeffer sowie Agavendicksaft abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*