Tomatensoße

Warum eine Tomatensoße? Weil es sich lohnt! Eine frische Tomatensoße stellt nämlich so ziemlich alles in den Schatten, was sich sonst in Dosen oder Plastikpackungen an vergleichbarem verbirgt. Vor allem im Sommer zu empfehlen, wenn die Tomaten Saison haben und gleichsam geschmackvoll wie erschwinglich sind. Bringt in alle Gerichte eine prima fruchtige Note rein und schmeckt ungewohnt gut.

mu2u
Frische Tomatensoße mit Spaghetti

Für Zwei


Für die Soße

  • 700g frische Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • frischer Basilikum
  • Rotwein

Zubereitung

  1. Die Tomaten vom Grün befreien, einritzen und mit kochendem Wasser übergießen. Einige Minuten warten, bis sich die Haut von den Tomaten löst.
  2. Inzwischen die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein hacken. In einem Topf Olivenöl erhitzen und die gehackte Zwiebel und Knoblauch langsam anschwitzen.
  3. Wenn die Zwiebeln glasig sind, mit Rotwein angießen, bis die Zwiebeln bedeckt sind. Bei niedriger Hitze weiterköcheln, bis der Wein verkocht ist.
  4. Die Tomaten schälen, halbieren, den Strunk herausschneiden und in Würfel schneiden. Anschließend die Tomaten in den Topf geben und alles verrühren.
  5. Das Basilikum abbrausen, hacken und ebenfalls in den Topf geben. Kurz aufkochen lassen und mit Pfeffer, Salz, Estragon und Oregano abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*