Tomatenkartoffelspießchen

Nachdem ich inzwischen schon beinahe reflexartig Sushi hier und Sushi da zubereite, war es höchste Eisenbahn, um auf etwas anderes Fingerfoodtaugliches umzuschwenken. Da ich Kartoffeln ganz und gar nicht abgeneigt bin, ist dieser hübsch geschmackvolle Snack zwar keine Überraschung, aber doch etwas, was sich kulinarisch sehen lassen kann. Die so bekochten waren jedenfalls sehr angetan und was könnte schöner sein 😉

Separierte Tomaten und übrige Zutaten
Marinierte Tomaten und Kartoffeln im Kräuterbad
Tomatenkartoffelspießchen angerichtet mit diversen Dips

Für Vier


Für die Tomatenkartoffelspießchen

  • 800g kleine Kartoffeln
  • 200g Cocktailtomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • frische Kräuter wie Oregano, Thymian, Rosmarin
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln waschen, eventuell mit einer Bürste schrubben und anschließend in einem Topf gerade bedeckt mit leicht gesalzenem Wasser knapp gar kochen.
  2. Inzwischen die Tomaten waschen, den grünen Stiel abnehmen und in eine Plastikbox geben.
  3. Die Knoblauchzehen schälen, grob hacken und zusammen mit den frischen, gewaschenen Kräutern zu den Tomaten geben.
  4. Sobald die Kartoffeln gar sind, diese abgießen und ebenfalls zu den Tomaten geben.
  5. Die Gemüse mit Olivenöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen einige Stunden mit geschlossenem Deckel in der Box durchziehen lassen.
  6. Dann je eine Tomate und eine Kartoffel auf einen Zahnstocher spießen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  7. Anschließend das übrige Olivenöl aus der Box über die Spießchen geben und alles im Backofen bei 180°C für 10 Minuten garen, bis die Haut der Tomaten beginnt einzufallen.
  8. Nun die Spießchen herausnehmen und servieren.

1 Gedanke zu „Tomatenkartoffelspießchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*