Tofubohnenbällchen mit Quarkdip

Vor lauter vielen anderen Dingen kam beim letzten Buffet das zu kurz, was bislang noch unausprobiert blieb. Die Tofubällchen. Da ich zwischenzeitlich wieder vermehrt mit dem Bohnenburger zugange war, wurde aus den Tofubällchen Tofubohnenbällchen. Mediterran mit getrockneter Tomate verfeinert sind die Bällchen ein leckerer Happen zu jeder Gelegenheit und machen auch in anderer Form, z.B. als Burger, eine gute Figur. Mit dem Dip lässt sich das ganze schön abrunden und gut als Fingerfood servieren. Auch wenn die Zubereitung durch das Kneten leicht von der Hand geht, sollte beim Braten darauf geachtet werden, die Bällchen häufig zu drehen, da sie sonst leicht platt und nicht kugelrund werden.

Gemeinsam wirds ein Bällchen
Hier entsteht der Zitruszwiebelquark
Für die richtige Rundung hilft das rundherume Braten

Für Vier


Für die Tofubohnenbällchen

  • 400g Kidneybohnen
  • 200g Naturtofu
  • 2 EL getrocknete Tomaten
  • 2 EL Paniermehl
  • 2 EL Haferflocken
  • Oregano, Estragon, Salz, Pfeffer

Für den Quarkdip

  • 400g Sojaquark
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Ketchup
  • 1/2 TL Senf
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Getrocknete Tomaten für 5 Minuten kochen, abgießen und in kleine Stücke hacken.
  2. Kidneybohnen und Tofu abtropfen lassen, in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einer Masse verkneten.
  3. Tomaten, Paniermehl und Haferflocken in die Schüssel zum Tofu und den Bohnen geben und alles vermengen. Mit den Gewürzen abschmecken und weiterkneten, bis ein klebriger Teig entstanden ist.
  4. Aus dem Teig kleine Bällchen formen und in einer beschichteten Pfanne in neutralem Öl bei mäßiger Hitze rundherum anbraten, bis die Bällchen eine Kruste bekommen. Zwischendurch schwenken, damit die Bällchen schön rund bleiben.
  5. Inzwischen für den Dip die Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden.
  6. Den Quark mit Tomatenmark, Ketchup, Senf und der Frühlingszwiebel verrühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
  7. Die fertig gebrateten Bällchen mit dem Sojaquark servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*