Spaghetti Tofunara

Wer auch schon längst genug hat von der ewig roten Tomatensoße, die oft nur halbherzig gekocht auch genauso schmeckt und eigentlich besser im Schrank geblieben wäre, sollte sich diese helle Soße mal zu Gemüte führen. Ebenso flink zubereitet vermag sie gleichsam in Geschmack als auch in Farbenpracht zu glänzen. Durch Tomate und Petersilie verfeinert geriert sich hier eine pastafreundliche Melange. Ein solider Alltagsklassiker.

wordpresss (2)
Köcheln, bis es blubbert
worpdds
Spaghetti mit Tofunara-Soße

Für Zwei


Für die Soße

  • 1 Packung Räuchertofu
  • 1 kleine Tomate
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Pack Sojasahne
  • frische Petersilie
  • Olivenöl

Für die Nudeln

  • 250g Spaghetti
  • Salz

Zubereitung

  1. Zunächst die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein hacken. In einer beschichteten Pfanne in heißem Öl vorsichtig anbraten.
  2. Währenddessen den Tofu auspacken und in mundgerechte Streifen schneiden. Die Tomate entkernen, klein schneiden und zusammen mit dem Tofu in die Pfanne geben.
  3. Alles kurz mitbraten und die Sahne angießen. Dabei rumrühren.
  4. Abschließend gehackte Petersiliie dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Die Spaghetti in Salzwasser nach Packungsanleitung al dente kochen, abgießen und mit der Soße vermischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*