Sommerrolle

Da nach dem Frühling noch längst nicht Schluss ist im steten Wandel der Jahreszeiten, ist die Sommerrolle nur die konsequente Fortführung der Frühlingsrolle. Einiges hat sich getan seit dem Frühjahr, Frittieren steht jedenfalls nicht mehr so hoch im Kurs. Das kann jetzt positiv, negativ wie neutral aufgefasst werden. Fest steht, dass die Sommerrolle auch ohne übermäßig fett zu sein superlecker ist. Ähnlich wie beim Sushi ist die Zubereitung spaßig bis entspannend und kann hervorragend in Gesellschaft durchgeführt werden. Wählen, Füllen, Rollen, Dippen, Schmausen. Ein variantenreiches Füllhorn der leichten Küche.

som2i-1
Was füllen wir denn heute in die Rolle?
somi-32
Bereit loszurollen: Reisnudeln, Erdnüsse, Wirsing, Radicchio und Möhre
som2i-3
Sommerrolle mit Sweet-Chili-Dip

Für Vier


Für die Sommerrollen

  • rundes Reispapier
  • Möhren
  • Reisnudeln
  • Röstzwiebeln
  • Gurke
  • Salat
  • Gemüse wie Paprika, Kohl etc.
  • Knoblauch
  • Ingwer

Zubereitung

  1. Zunächst das Gemüse, was gebraten werden soll fertig machen. Hierzu die Paprika waschen, entkernen und klein hacken. Den Kohl waschen, die äußeren Blätter entfernen und den harten Strunk wegschneiden. Ebenfalls klein hacken und zusammen mit der Paprika in einem Wok in neutralem Öl scharf anbraten.
  2. Dann die Hitze reduzieren, den geschälten und kleingehackten Knoblauch und Ingwer hinzufügen. Kurz mitbraten und mit etwas Brühe angießen. Umrühren und weiterschmoren lassen.
  3. Inzwischen in einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Reisnudeln hineingeben. Nach kurzer Kochzeit abgießen und in einer Schale bereit stellen.
  4. Nun die Möhren und die Gurke schälen und in feine Streifen schneiden. Den Salat waschen und einige Blätter klein zupfen. Alles in Schüsseln drapieren. Nach belieben noch Röstzwiebeln bereit stellen. Das Gemüse in der Pfanne mit Salz, Pfeffer und Sesam würzen und vom Herd nehmen.
  5. Für die Rollen das Reispapier kurz in Wasser einweichen (z.B. in einer flachen Pfanne die mit Wasser gefüllt ist). Dann das kalte und warme Gemüse auf dem Reispapier drapieren, von einer Seite den Rand überschlagen, die Seiten links und rechts einklappen und zu einer Rolle rollen. Dazu passt Wasabi oder Sweet-Chili-Soße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*