Schoko-Cashew-Blume

Hurra, hurra, Geburtstag! Manche Ereignisse erfordern besondere Kochaktivitäten. Dies bringt mich dann auch mal dazu, altbewährte Rezepte abzuwandeln und die eigentlich herzhafte Pestoblume in eine zuckrige Schokoblume zu verwandeln. Mit leckerer Schoko- und Cashewcreme sieht das ganze hübsch kontrastiert aus und versüßt obendrein den ganzen Tag. Lediglich die Falttechnik hat es in sich, auch wenn sie mit ein bisschen Übung leicht von der Hand geht und mir mit jedem Mal sinniger vorkommt 🙂 So oder so, das Ergebnis weiß nicht nur im Geschmack zu punkten, sondern ist auch optisch ein Genuss, das jedes Buffet spielend aufwertet.

Am Anfang war der Teigklumpen
Eingeschnitten und unverknotet
So sehen die ersten zwei Runden aus
Ofenfertige Schokoblume
Durchgebacken und wohlkoloriert

Für Viele


Für die Schoko-Cashew-Blume

  • 550g Dinkelmehl (Type 630)
  • 250ml Wasser
  • 50g Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 125g Schokocreme
  • 125g Cashewcreme

Zubereitung

  1. Mehl, Wasser, Zucker und Hefe in einer Schüssel vermengen und mit einem Handrührgerät durchrühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Den fertigen Teig abgedeckt an einem warmen Ort für mehrere Stunden gehen lassen, bis sich das Teigvolumen deutlich erhöht hat.
  2. Den fertigen Teig dritteln und jedes Drittel zu einem runden Fladen ausrollen, ganz so, als seien drei Pizzen vorzubereiten. Den ersten Fladen auf einen mit Backpapier ausgelegten 26er Boden einer Springform legen. Den Boden komplett mit einer flachen Schicht Schokocreme einstreichen, den zweiten Fladen exakt darüber legen, sodass der erste bedeckt ist. Nun auf dem zweiten Fladen ebenso die Cashewcreme verteilen. Als nächstes den dritten Fladen auf den zweiten geben, sodass nun alle drei übereinanderliegen und dazwischen eine Schicht Schoko- und eine Schicht Cashewcreme ist.
  3. In die Mitte der Blume wird ein rundes Trinkglas mit der Öffnung nach unten gesetzt. Dies dient als Abstandshalter. Nun wird die Blume ausgehend von der Mitte in 16 gleichmäßige Stücke geschnitten, die die Aussparung in der Mitte verbunden bleiben. Damit es zwischendurch keine unerwarteten Überraschungen gibt, empfehle ich, die Einschnitte erst zwecks Gleichmäßigkeit anzuritzen und anschließend mehrfach nachzuziehen, damit nichts kleben bleibt.
  4. Zum Einrollen werden zwei nebeneinanderliegende Stücke angehoben und zweimal gedreht. Das linke Stück nach links und das rechte Stück nach rechts. So weiter verfahren, bis alle Stücke zweimal gerollt wurden. Dann erneut je zwei gerollte Stücke nehmen, noch einmal drehen, an der unteren Seite zusammendrücken und eine letzte Drehung vollführen, sodass die Verbindung der beiden Stücke am Ende geschlossen ist. Da das ganze Geknote einigermaßen komplex ist, lässt sich das ganze hier als Video anschauen.
  5. Die fertig gerollte Blume auf einem Rost bei 180°C im Backofen für knapp 20 Minuten fertig backen.

3 Gedanken zu „Schoko-Cashew-Blume

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*