Roter Bulgursalat

Optiktuning ist eine gute Sache wenn es darum geht altbekannten Gerichten einen neuen Anstrich zu verleihen. Damit wird der Bulgursalat nochmal richtig interessant. Hier wird nicht nur auf das häufig anzutreffende Zusammenspiel von Tomate und Gurke verzichtet, sondern gleich eine andere Farbe ins Spiel gebracht. Dank Roter Bete erstrahlt dieser Bulgursalat in saftigem Rot. Optimal geeignet für ein blutiges Halloweenbuffet oder für alle, die lieber warme Speisen bevorzugen (Entgegen einem anders lautenden Filmtitel ist nämlich Rot eine warme Farbe).

bulg2i-1
Rechts der Bulgur und links der Rest
bulgi-2
Bulgursalat mit Roter Bete

Für Vier


Für den Bulgursalat

  • 1 große Tasse Bulgur
  • 1 dicke Knolle Rote Bete
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chili
  • 1 Apfel
  • ½ Zitrone
  • Petersilie
  • 1/2 Tasse passierte Tomaten

Zubereitung

  1. Eine Tasse mit Bulgur füllen und mit der doppelten Menge Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Das ganze mit Brühe würzen.
  2. Nachdem der Bulgur aufgekocht ist, die Hitze reduzieren und langsam weiterbrodeln lassen. Kurz bevor die Flüssigkeit komplett weg ist, die passierten Tomaten dazugeben und ebenfalls vom Bulgur aufnehmen lassen.
  3. Währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein hacken. Den Apfel entkernen und ebenfalls klein hacken. Die Chili vom Stiel befreien und je nach gewünschter Schärfe die Kerne drin lassen oder entfernen. Anschließend zusammen mit der Rote Bete klein hacken und alles miteinander vermengen. Einen dicken Büschel Petersilie grob hacken und dazugeben.
  4. Wenn der Bulgur fertig ist, mit dem gehackten Obst und Gemüse vermischen.
  5. Mit dem Saft der Zitrone, Olivenöl und Weißweinessig würzen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*