Pfannkuchen mit Pesto-Rucola-Füllung

Vielleicht werden die Pfannkuchen und ich nicht unbedingt beste Freunde, aber gerade stabilisiert sich zumindest unsere Beziehung. Das liegt zum Beispiel daran, dass ich seit Äonen mal wieder Pfannkuchen gemacht habe, und mir das Zubereiten sehr viel Vergnügen bereitet hat. Nicht nur, dass es lustig ist, dem Teig beim Backen in der Pfanne zuzusehen – das Wenden ist wirklich der größte Spaß, der mir seit langem in der Küche untergekommen ist. Ratzfatz ist der Pfannkuchen durchgebacken und schon schwirrt er durch die Luft, gerne auch häufiger, denn es will ja stets der korrekte Bräunungsgrad nachgehalten werden. Mit herzhafter Pestofüllung entspricht das Gericht dann auch schon sehr meinen Essgewohnheiten und dank exzellenter Fingerfoodqualitäten steigen die runden Teigscheiben nochmals in meiner Gunst. Vermutlichst ein von mir wahrlich unterschätztes Kleinod der Küchenzauberei.

Mehl und Backpulver gesellt sich gern
Pestobasics
Bereit zum Entern des Pfannkuchens
Rundherum drapiert
Reisefertig angeordnete Pfannkuchenhälften

Für Vier


Für die Pfannkuchen

  • 300g Dinkelmehl
  • 400ml Hafermilch
  • 200ml Mineralwasser
  • eine Prise Backpulver

Für das Pesto und die Füllung

  • 50g getrocknete Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Walnüsse
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer, Oregano
  • Rucola, 2 Möhren, 1/2 Gurke

Zubereitung

  1. Dinkelmehl, Backpulver und Hafermilch in eine Schüssel geben. Mit einem Handrührgerät alles verrühren, bis der Teig flüssig ist. Nun den Teig für etwa 20 Minuten stehen lassen, bis er wieder fester wird. Dann das Mineralwasser hinzugeben und nochmals durchrühren, sodass wieder alles flüssig ist.
  2. In einer beschichteten Pfanne neutrales Öl bei mittlerer Temperatur erhitzen und mit einer Schöpfkelle Pfannkuchenteig in die heiße Pfanne geben. Für wenige Minuten backen, bis der Pfannkuchen gebräunt ist. Anschließend wenden und von der anderen Seite fertig backen. Nun wieder neues Öl in die Pfanne geben und den nächsten Pfannkuchen backen, bis der Teig aufgebraucht ist.
  3. Für das Pesto die getrockneten Tomaten für etwa 10 Minuten kochen. Dann die Tomaten abgießen, das Kochwasser für spätere Verwendung auffangen. Knoblauchzehe schälen und in einen Pürierbecher geben. Walnüsse und Olivenöl sowie die getrockneten Tomaten hinzufügen und mit einem Pürierstab durchmixen. Mit Pfeffer und Oregano würzen und nach und nach mit dem aufgefangenen Kochwasser vermengen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  4. Rucola waschen, Möhren schälen und raspeln, Gurke in feine Stifte schneiden. Einen fertigen Pfannkuchen mit Pesto bestreichen, sodass noch ein Rand zum Rollen unbedeckt bleibt. Mit Möhren, Gurke und Rucola bestreuen und den Pfannkuchen aufrollen. Für die Fingerfoodvariante den gerollten Pfannkuchen in der Mitte mit einem Messer zerteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*