Pellkartoffeln mit Kräuterquark

Für jene die zwar Kartoffeln, aber nicht gerne Unmengen schälen mögen, sind Pellkartoffeln eine gute Sache. Kurz abbrausen und schon muss kartoffeltechnisch nichts weiter erledigt werden. Mehr Zeit für Salat und Co. gewissermaßen. Tatsächlich ist der Salat nicht ganz zeitunintensiv, aber ohne Kartoffelschälerei gut händelbar 🙂 Da die Salatblätter arg an Volumen verlieren, sobald sie gedresst sind, das Dressing erst vor dem Servieren untermischen. Und damit es nachher im Kartoffeltopf keine bösen Überraschungen gibt, sollten festkochende Sorten gewählt werden, die unter der Schale stabil bleiben.

Ein Meer aus Salat
Pellkartoffeln mit Kräuterquark und Salatbeilage

Für Sechzig


Für die Pellkartoffeln mit Kräuterquark

  • 20kg Kartoffeln
  • 7kg Sojaghurt
  • 1kg Sojaquark
  • 2 Bund Schnittlauch
  • 2 Bund Petersilie
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 100g gemischte Tiefkühlkräuter
  • 3 Zitronen
  • Salz & Pfeffer

Für die Salatbeilage

  • 4 Salatköpfe
  • 4 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Bund Radiesschen
  • 1,5kg Gurken
  • 2kg Tomaten
  • 1,5kg Möhren
  • 400ml Olivenöl
  • 300ml weißer Balsamicoessig
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung

  1. Kartoffeln waschen, schrubben und ggf. schlechte Stellen herausschneiden. Dann in einen großen Topf geben, knapp mit Wasser auffüllen, salzen und zum Kochen bringen.
  2. Für den Kräuterquark in einer großen Schüssel Sojaghurt und Sojaquark verrühren. Schnittlauch und Petersilie waschen, klein hacken und zusammen mit den Tiefkühlkräutern in den Quark geben. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, einen Teil vom Grün aufheben und den Rest unter den Quark rühren. Mit dem Saft der Zitronen, Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Salatköpfe entblättern, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Radiesschen, Gurken und Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Möhren grob raspeln. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Alles zusammen in eine große Schüssel geben, Olivenöl und Essig untermischen und mit der gewaschenen und kleingehackten Petersilie, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  4. Die fertig gekochten Kartoffeln abgießen und zusammen mit dem Kräuterquark und dem Salat servieren. Das zur Seite gestellte Frühlingszwiebelgrün als Topping über den Quark streuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*