Glasnudelsalat mit Frühlingsrollen

Die kompakten Frühlingsrollen drängten sich schon länger auf und nun war es soweit, dass sie gerahmt von einem Glasnudelsalat für alle auf den Tisch kamen. Obwohl sich die Frühlingsrollen ja mehr oder minder von selbst zubereiten hat der Salat selbst doch eine gute Weile gedauert. Masse braucht eben ihre Zeit. Gemeinsam ergeben die fastfoodiesken Frühlingsrollen und der frische Glasnudelsalat ein wunderbares Team, dass optisch wie geschmacklich über eine hohe Passung verfügt und auch die so bekochten Gaumen überzeugen konnte.

Möhren und Schnetzel sanft separiert
Endlose Frühlingsrollweiten
Glasnudelsalat mit Frühlingsrollen

Für Sechzig


Für den Glasnudelsalat

  • 3,5kg Glasnudeln
  • 3kg Möhren
  • 5 Gurken
  • 1kg Zwiebeln
  • 4 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Knolle Knoblauch, ähnlich viel Ingwer
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund Pfefferminze
  • 1kg Sojaschnetzel
  • 1kg Erdnüsse
  • 500ml Sojasoße
  • 400ml Limettensaft
  • 1L neutrales Öl
  • 2L Sweet-Chili-Soße
  • 150ml Erdnussöl
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Für die Frühlingsrollen

  • 240 Mini-Frühlingsrollen (tiefgekühlt)

Zubereitung

  1. Zu Beginn die Sojaschnetzel in Brühe weichkochen. Anschließend abtropfen, ausdrücken und in einem Bräter in neutralem Öl bei mittlerer Hitze anbraten.
  2. Nun die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer schälen und alles klein hacken. Sobald die Schnetzel im Bräter angeröstet sind alles hinzufügen und umrühren. Ggf noch mehr Öl hinzugeben, mit 250ml Sojasoße ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Bei niedriger Hitze etwa 1 Stunde weiterschmoren lassen.
  3. Inzwischen die Möhren schälen, in Stifte schneiden und in einem zweiten Bräter in neutralem Öl bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Möhren weich werden. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei niedrigster Temperatur warmhalten.
  4. Die Gurken waschen, in Stifte schneiden, die Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden.
  5. Den Koriander und die Pfefferminze waschen und klein hacken.
  6. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Glasnudeln darin für wenige Minuten garen, bis sie weich sind.
  7. Während das Wasser kocht, den Backofen auf 200°C vorheizen und die Frühlingsrollen etwa 20 Minuten vor dem Servieren hineingeben.
  8. Die fertigen Glasnudeln abgießen, mit einem Messer grob zerschneiden und zurück in den Topf geben.
  9. Die durchgebratenen Schnetzel, die Möhren, die Gurken und Frühlingszwiebeln zu den Glasnudeln geben.
  10. Für das Dressing in einer Schüssel das Erdnussöl, 250ml Sojasoße, den Limettensaft sowie Koriander und Pfefferminze vermischen und über den Glasnudelsalat geben.
  11. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und alles gut verrühren.
  12. Die fertiggebackenen Frühlingsrollen aus dem Backofen nehmen und zusammen mit dem Glasnudelsalat servieren.
  13. Die Erdnüsse als Topping für den Glasnudelsalat und die Sweet-Chili-Soße als Dip für die Frühlingsrollen bereitstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*