Gemüselasagne

Schon ganz einsam mochte sich der Ofen fühlen, nachdem sich das Kochgeschehen wochenlang nur zu seiner Oberen abspielte. Um Verstimmungen der Küchengeräte abzuwenden nun also etwas mit Ofenkooperation. Lasagne ist einigermaßen aufwendig, da es einer Tomatensoße und einer Béchamelsoße bedarf. Mit stilechter Käsesoße obendrauf sind es sogar drei Töpfe, weswegen ich für das Gratinieren auf ein Convenienceprodukt ausgewichen bin, um bei zwei Töpfen zu bleiben. Wichtig für eine gute Kruste ist, dass der Pizzaschmelz in reichlich Béchamel getunkt wird, damit er auch schön schmilzt und nicht zu schnell austrocknet.

Bereit für das Kochgeschehen
Gehackt und gebraten gart das Gemüse
Stein um Stein und Schicht um Schicht
Gemüselasagne mit Pizzaschmelz gratiniert

Für Drei


Für die Tomatensoße

  • 50g Sojagranulat
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Möhre
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Oregano, Paprika

Für die Béchamelsoße

  • 2 EL Margarine
  • 2 EL Mehl
  • 200ml Hafermilch
  • 1 TL Hefeflocken
  • Salz

Außerdem

  • 200g Lasagneplatten
  • Margarine
  • 50g Pizzaschmelz

Zubereitung

  1. Zunächst das Sojagranulat in eine Schüssel geben, mit Brühe bestreuen und mit kochendem Wasser übergießen. Anschließend für einige Minuten durchziehen lassen. Zucchini waschen, Zwiebel schälen und beides in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und klein hacken.
  2. In einem Topf Olivenöl erhitzen und Zucchini, Zwiebel und Knoblauch bei mäßiger Hitze unter Rühren anbraten. Das Sojagranulat abgießen und ausdrücken, dann ebenfalls in den Topf geben und mitbraten. Alles noch weitere 5 Minuten braten und dann mit den Dosentomaten aufgießen. Kurz aufkochen lassen und mit den Gewürzen abschmecken.
  3. Für die Béchamelsoße in einem kleinen Topf die Margarine erhitzen, bis sie flüssig wird. Dann das Mehl hinzufügen und mit einem Schneebesen verrühren. Hafermilch angießen, umrühren, mit Salz und Hefeflocken abschmecken und aufkochen lassen, sodass die Soße eindickt.
  4. In eine eingefettete Form zuerst Béchamelsoße dann abwechselnd Lasagneplatten, Tomatensoße und Béchamelsoße schichten, bis der obere Rand der Form erreicht ist. Zuletzt eine Schicht Lasagneplatten auflegen, mit Béchamelsoße übergießen und den Pizzaschmelz darauf verteilen.
  5. Die Lasagne bei 180°C Umluft im Backofen für 2o Minuten backen. Dann die Lasagne mit Alufolie abdecken, damit der Käse nicht verbrennt, und für weitere 15 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*