Endivie mit Kartoffeldressing

Ach wie gut, endlich wird das bittere Salatangebot jahreszeitlich angemessen erweitert und enthält ab sofort die Endivie. Mit festem Biss und prägnantem Geschmack, sehe ich meine regelmäßige Salatdosis umgehend aufgewertet. Um das Bittere etwas abzufangen, wird der Salat nicht wie gerne üblich in Wasser eingelegt, sondern mit einer zerdrückten Kartoffel kombiniert. Das allein sorgt schon für ein aufregendes Salaterlebnis, was dann noch mit Sesam und Apfel komplettiert wird und dank Kohlehydratbonus auch sehr sättigend daherkommt.

Schön streifig geschnitten
Die aufgereihten Zusatzkomponenten
Angerichtete Endivie

Für Zwei


Für den Endiviensalat mit Kartoffeldressing

  • etwa 10 Blätter Endiviensalat
  • 1/2 Apfel
  • 2 EL Sesam
  • 2 EL Limettensaft
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Kartoffel

Zubereitung

  1. Blätter vom Endiviensalat abtrennen, waschen, übereinanderlegen und in dünne Streifen schneiden. Apfel waschen, entkernen und in gleichmäßige Würfel schneiden. Die Apfelwürfel mit 1 EL Limettensaft in einer kleinen Schüssel vermengen und bereitstellen.
  2. Kartoffel schälen und in leicht gesalzenem Wasser gar kochen. Anschließend abgießen, mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit 2 EL Sonnenblumenöl vermischen. Sesam in einer beschichteten Pfanne bei niedriger Hitze rösten, bis der Sesam leicht anbräunt.
  3. In einer Schüssel Salat mit der Kartoffel vermengen und dann Apfel und Sesam hinzufügen. Mit 1 EL Limettensaft, 2 EL Sonnenblumenöl, Salz und Pfeffer würzen und alles gut verrühren.

 

2 Gedanken zu „Endivie mit Kartoffeldressing

    1. Vielen Dank! Mir schmeckt es super und es geht noch leichter von der Hand, wenn es ohnehin Kartoffeln gibt und du direkt eine für den Salat übrig hast 😉
      LG Niko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*