Gulaschsuppe

Es ist ein offenes Geheimnis: Mit Wein kochen bringt Freude und vermag das Geschmackserlebnis weiter nach oben zu bringen. Was bei Tomatensoßen schon hervorragend funktioniert ist bei dieser Gulaschsuppe noch dankbarer. Schöne Farbe und supersuppigsämige Konsistenz inklusive. Dazu noch frisches Brot organisieren und schon kann nichts mehr schief gehen. Wer bodenständige Kost ebenso schätzt wie ich, wird hiermit verdammt zufrieden sein.

P1030122230
Gulaschsuppe mit Brot

Für Vier


Für die Suppe

  • 150g Sojawürfel
  • ½ Dose geschälte Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer
  • 2 Kartoffeln
  • 2 Paprikaschoten
  • einige Champignons
  • Rotwein
  • Tomatenmark

Zubereitung

  1. Zunächst die Sojawürfel in Brühe für mindestens 15 Minuten einweichen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein hacken. Ebenfalls das Ingwerstück von der Schale befreien und klein hacken. In einem Topf neutrales Öl erhitzen und die Zwiebel hineingeben.
  3. Anschließend die Kartoffeln schälen, die Paprika waschen, entkernen und beides in kleine Würfel schneiden und in den Topf geben. Alles scharf anbraten und den Knoblauch und Ingwer hinzufügen.
  4. Unterdessen die Sojawürfel abgießen (die Brühe auffangen), leicht ausdrücken und in einer beschichteten Pfanne ohne Öl anbraten. Tomatenmark in den Topf hinzufügen und alles miteinander vermengen. Acht geben, dass das ganze nicht anbrennt, aber ein bisschen brutzelt.
  5. Wenn kaum noch Flüssigkeit vorhanden ist, mit Rotwein angießen. Nun bei schwacher Hitze den Alkohol verkochen lassen. Die Tomaten aus der Dose pürieren und ebenfalls bereithalten.
  6. Anschließend mit der aufgefangenen Brühe aufgießen bis alles knapp bedeckt ist. Dann je nach Lust und Laune ein Drittel oder auch die Hälfte des Tomatenpürees hinzugeben. Alles verrühren und für fünf Minuten köcheln lassen.
  7. Nun die Champignons putzen, in Scheiben schneiden und hinzufügen. Mit einem Lorbeerblatt, Pfeffer, Salz, evtl. noch etwas Brühe, Chili, Oregano, Thymian, Paprika und was sonst noch passend erscheint würzen. Wenn die Kartoffeln gar sind, ist die Gulaschsuppe fertig. Brot ist eine willkommene Beilage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*