Champignonrahmschnetzel mit Tagliatelle und fruchtigem Möhrensalat

Hübsch deftig schmeckt die Großküche immer besonders gut. Dieses Schnetzelgericht nach Jägerinnenart, also mit einem Extrabonus an Champignons, lässt sich sowohl an profanen Wochentagen, aber selbstredend auch am Sonntag selbst servieren. Das gekonnte Abwägen zwischen feierlichem Schmaus und solidem Alltagsgericht gelingt hier vortrefflich. Als Frischebeilage rühmen sich die Möhren, die durch Orangendreingabe und getopptem Sesam ein ebenso schmackhaftes Ergebnis liefern und in Kombination mit den Rahmschnetzeln einen leckeren Kontrast bieten.

Noch nicht ganz gar gebrutzelt
Ein Eimer Möhren, ein Eimer Petersilie
Sämigsüffig gibt sich die Rahmpfanne

Für Sechzig


Für die Champignonrahmschnetzel

  • 2kg Sojaschnetzel
  • 2L neutrales Öl
  • 3L Hafermilch
  • 2L Sojamilch
  • 3kg Champignons
  • 2kg Zwiebeln
  • 1 Knoblauchknolle
  • 250ml Sojasoße
  • Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Paprika, Majoran, Oregano, Petersilie, Senf

Für den Möhrensalat

  • 4kg Möhren
  • 1,5kg Orangen
  • Olivenöl, Weißweinessig
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 100g gerösteter Sesam

Außerdem

  • 5kg Tagliatelle
  • frische Petersilie als Topping

Zubereitung

  1. Die Sojaschnetzel in Gemüsebrühe für etwa 15 Minuten aufkochen, abgießen, auspressen und in einem Bräter in reichlich neutralem Öl anbraten. Zwiebeln schälen, klein hacken mit in der Pfanne anbraten, bis die Schnetzel leicht kross werden. Dann mit der Sojasoße ablöschen.
  2. Knoblauch schälen und hacken, die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Beides in den Bräter geben und für einige Minuten mitbraten. Hafermilch und Sojamilch hinzufügen, aufkochen und mit den Gewürzen abschmecken. Anschließend die Hitze reduzieren und etwas einkochen lassen.
  3. Für den Möhrensalat die Möhren waschen, die Enden abschneiden und dann fein hobeln. Orangen schälen, filetieren und in kleine Stücke schneiden. In einer großen Schüssel Möhren und Orangen vermengen, aus Olivenöl, Weißweinessig sowie Salz, Pfeffer und Zucker ein Dressing anrühren und unterheben. Zuletzt den gerösteten Sesam zu dem Salat hinzufügen.
  4. Die Tagliatelle in reichlich Salzwasser kochen, bis sie gar sind. Anschließend abgießen und bereitstellen. Nun die Nudeln mit der Rahmschnetzelsoße und der gewaschenen und gehackten Petersilie als Topping zusammen mit dem Möhrensalat servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*